Psychiater Michael Henrich Kreuzlingen

med. pract. Michael Henrich, Kreuzlingen

FMH Psychiatrie/Psychotherapie

EMDR

Praxis für Psychiatrie/Psychotherapie/EMDR
Nationalstrasse 17, 8280 KreuzlingenSiehe Karte
E-Mail senden

Leistungsspektrum

Einzel- und Paargespräche, Gespräche mit Arbeitgebern, Krankentaggeldversicherer, IV, Sozialberatung bzw. Vermittlung an dafür zuständige Stellen

Fachrichtung

Behandlungsschwerpunkte
- Trauma und Traumafolgestörungen (Depression, Sucht, Persönlichkeitsveränderung), dissoziative Störungen und Konversionsstörungen
- Angst- und Panikstörungen, Zwangsstörungen,
- Affektive Störungen wie Depression, somatoforme Störungen und chronische Schmerzstörungen
- Menschen mit Problemen aufgrund des Migrationshintergrundes und transgenerationale Probleme

Ich biete Ihnen eine ausführliche individuelle Diagnostik und Beratung hinsichtlich der zugrundeliegenden psychischen Problematik. Mögliche medikamentöse und alternative Behandlungsoptionen werden genau mit Ihnen besprochen und individuell angepasst.
Die Behandlungen können auf Deutsch, Englisch oder Spanisch erfolgen
Die Behandlungszeiten werden individuell nach ihren zeitlichen Möglichkeiten angepasst. Neben Einzelgesprächen biete ich auch Paar- oder Familiengespräche an. Bei zusätzlichen sozialen Fragestellungen wie Problemen am Arbeitsplatz, finanziellen Problemen, Fragen der Aus- Weiterbildung oder Umschulung berate ich Sie oder vermittle Sie an weitere kompetente Stellen. In Krisensituationen biete ich auch kurzfristig Gespräch an.

Behandlungsmethode EMDR
Seit mehr als 15 Jahren hat sich diese Methode bei Behandlung von Traumata, Panikattacken, Ängsten wie Prüfungsangst und Depressionen bewährt.
Negative Gedankenmuster aufgrund besonderer früherer Lebensereignisse können uns ein Leben lang negativ beeinflussen. Kontrolliert können mit EMDR traumatische Erinnerungsbilder in nicht mehr belastende Erinnerungen überführt und im Zuge der Erkrankung fehlgeleitete, die Person belastende Gedankenmuster (z.B. „Ich bin Schuld, ich habe es nicht verdient…“) neu und lebensbejahend umstrukturiert werden. Während der Arbeit mit den angstbesetzten Erinnerungen wird das Gehirn durch Augenbewegungen oder andere Stimuli aktiviert und kontrolliert Erinnerungen und dazuge- hörende negative Emotionen, Körpergefühle und Gedanken umgewandelt.
Behandlung mit Psychodrama
Im Psychodrama, dem Spiel in den Rollen kann „durch das Nachspielen in der Semirealität der Bühne“ (Moreno) der Selbstheilungsprozess des Menschen in Gang gesetzt werden. Die Arbeit kann sowohl in der Gruppen- als auch Einzeltherapie erfolgen. Dies geht dabei weit über ein Rollenspiel hinaus. Im Rollentausch mit belebten und unbelebten Objekten und Personen, sowie den eigenen „Ich-Anteilen“ verhilft es der Person zu einer differenzierteren Sicht und Innenschau. Techniken der Distanzierung schützen vor Gefühlsüber-flutungen und helfen, die Kontrolle wieder zu erlangen. Entscheidend ist immer dabei die innere Wirklichkeit der Person, die szenisch dargestellt wird. Ziel ist es, belastende Situationen und die dabei Beteiligten besser zu verstehen und neue, situationsgerechtere Verhaltensweisen zu erlernen. Der Mensch wird dadurch handlungsfähig und gelangt wieder in seine Kreativität. Neue kreative Rollen können entwickelt werden, um das Leben zufriedener zu gestalten.

Lage

Michael Henrich auf der Karte: Zeigen
Aufnahme von neuen Patienten: unbekannt

Sprachen

Deutsch
Englisch
Spanisch

Mitgliedschaften

SGPP
ÄTG, TGPP, FMH

DTPPP Dachverband Transkulturelle Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik
EMDR Schweiz